Gründung: 


In seiner Gründungsphase entschied sich der Kinderschutzbund Meschede dafür, die Probleme Kinder und Jugendlicher mit Zuwanderungsgeschichte aufzugreifen, da in diesem Bereich ein großer Handlungsbedarf erkannt wurde. Aus diesen Anfängen hat sich im Laufe von über 30 Jahren eine umfangreiche Migrations-Sozialarbeit entwickelt, die sich als Hilfe zur Selbsthilfe versteht.

Der DKSB Meschede wurde 1978 gegründet. Neben der Offenen Kinder- und Jugendarbeit – Kinder von 6 – 16 Jahren entstand 1993 der Kinderhort für schulpflichtige Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren.